Esther Berg

Forschungsprojekt „Pentekostalismus“

Offenbacher Landstraße 224
60599 Frankfurt am Main

Raum: L 105 (Lindenbau)

Telefon: +49 69 6061-712
Telefax: +49 69 6061-777

E-Mail: berg [at] iwm [dot] sankt-georgen [dot] de


Forschungsschwerpunkte

Anthropologie gegenwärtiger Christentümer

Evangelikale, pfingstliche, charismatische Bewegungen (Schwerpunkt: Asien)

Religion in transkultureller Perspektive

„Materiale Religion“ und praxeologische Zugänge zu Religion

Martial Arts Studies


Sprachkenntnisse

Deutsch

Englisch

Grundkenntnisse: Chinesisch


Lebenslauf

1987 geboren in Freiburg im Breisgau
2007-2011 BA Religionswissenschaft (Hauptfach) und Ostasienwissenschaften mit Schwerpunkt Sinologie (Nebenfach), Universität Heidelberg
2009-2010 Auslandssemester an der Chinese Culture University, Taipei, Taiwan
2011-2013 MA Religionswissenschaft und Transcultural Studies (Beifach), Universität Heidelberg
2013-2016 Doktorandin in der Nachwuchsforschergruppe „Transcultural Dynamics of Pentecostalism“ am Exzellenzcluster „Asien und Europa im Globalen Kontext“, Universität Heidelberg
2014 Gastwissenschaftlerin am Asia Research Institute (ARI), National University of Singapore
2015-2016 Forschungsaufenthalte in Singapur
seit 2016 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Weltkirche und Mission

Ausgewählte Veröffentlichungen

„Evangelikalismus in Asien“, in: Handbuch Evangelikalismus. Lokal und Global in Geschichte und Gegenwart, hrsg. von Frederik Elwert, Martin Radermacher und Jens Schlamelcher, Bielefeld: Transcript (erscheint in Kürze).

Mit Katja Rakow: „Religious Studies. A Transcultural Perspective: Revealing A Cosmos Not Known Before?“, Transcultural Studies 2016, Nr. 2 (erscheint in Kürze).

„‚Martial Arts’, Medien und Materiale Religion: Kampfkunst als Gegenstand religionswissenschaftlicher Forschung“, in: Begleitband zur Ausstellung „Religion in Ex-Position”, hrsg. von Carina Branković, Simone Heidbrink und Charlotte Lagemann, 2015, S. 78-81, online verfügbar unter: http://books.ub.uni-heidelberg.de/heibooks/catalog/book/69.

„China und die Religion(en): Die Rückkehr der Götter und die Vielfalt Chinas“, Entwurf, ‚Religionen in China’, 2/2014, Seelze: Friedrich Verlag, S. 4-10.

Mit Inken Prohl: „‚Become your Best’“: On the Construction of Martial Arts as Means of Self-Actualization and Self-Improvement“, JOMEC Journal, ‚Martial Arts Studies’, No. 5, Mai 2014, online verfügbar unter: http://www.cardiff.ac.uk/jomec/jomecjournal/5-june2014/Berg_Prohl.pdf.