Tobias Keßler CS

Forschungsfeld „Mission und Migration“

Offenbacher Landstraße 224
60599 Frankfurt am Main

Raum: L 111 (Lindenbau)

Telefon: +49 69 6061-703
Telefax: +49 69 6061-777

E-Mail: kessler [at] iwm [dot] sankt-georgen [dot] de


Forschungsschwerpunkte

Schnittstellen zwischen Migration und Theologie
Migrantenseelsorge
Migration, Ortskirche und Weltkirche
Migration und Integration


Projekte

Weltkirche vor Ort
Theologische Fortbildung „Rut“


Sprachkenntnisse

Italienisch, Spanisch, Portugiesisch und Englisch
Grundkenntnisse: Französisch


Lebenslauf

*
1966 geboren in Ulm / Donau
1986 Abitur
1986-1988 Zivildienst beim DRK in Stuttgart
1988 3-monatiger Aufenthalt in einer Partnergemeinde in Peru
1988-1989 2 Semester Theologiestudium in Tübingen
1989 Eintritt in die Kongregation der Scalabrini-Missionare
1989-1991 Bachelor in Philosophie (UPS Rom)
1991-1993 Noviziat in Piacenza
1993-1996 Hauptstudium in Theologie (Angelicum Rom)
1997-1999 Lizenziat in Bibeltheologie (Gregoriana Rom)
1999 Priesterweihe
2000-2007 Jugendseelsorger für katholische Migranten im Erzbistum Köln
2007-2009 Studium Internationale Migration und interkulturelle Beziehungen in Osnabrück (IMIS). Abschluss: M.A.
seit 12/2009
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am IWM
seit 2012 Berater der Migrationskommission (K14) der Deutschen Bischofskonferenz
05/2017 Promotion zum Doktor der Theologie (Sankt Georgen, Frankfurt a.M.)

Veröffentlichungen

Rut, oder: die wechselseitige Verwiesenheit von Hilfsbedürftigen und Helfern. Zur Arbeit der Caritas in den Bereichen von Migration und Flucht, in: News. Caritas-Mitteilungen für die Erzdiözese Freiburg (2017) 1, 22–23.

Integration Policies in Germany. Background, Developments and Desiderata, in: Leonir M. Chiarello (Hg.): Human Security, Human Development, and Integration. Towards a Peaceful and Democratic Coexistence, New York 2016, 135–143.

Die Mission der Kirche im Kontext von Migration und Flucht, in: Euangel. Magazin für missionarische Pastoral (2016) 3, [ohne Seitenzählung].

Zum ambivalenten Verhältnis zwischen zugewanderten und einheimischen Katholikinnen und Katholiken, in: Judith Albisser, Arnd Bünker (Hg.): Kirchen in Bewegung. Christliche Migrationsgemeinden in der Schweiz, St. Gallen 2016, 153–161.

Migration als Zeichen der Berufung. Italienischer Scalabrini-Orden hilft Brücken bauen, in: Bettina von Clausewitz (Hg.): Zuflucht Europa. Wenn aus Fremden Nachbarn werden (Jahrbuch Mission 2016), Hamburg 2016, 61–66.

mit Deponti Luisa & Proserpio Felicina: Migranti, profeti di comunione. Saggi, conferenze e riflessioni di Giovanni Graziano Tassello / Migrantinnen und Migranten, Vorboten der Communio. Essays, Vorträge und Denkanstösse von Giovanni Graziano Tassello (Collana Quaderni Migrantes; Bd. 7), Roma 2015 (Herausgeber).

Vivre la communion dans un contexte pluriel. Conférence dans le cadre des Journée Pastorales 2014 des paroisses catholiques françaises. Veranstalter: Aumônerie Générale des Français de l’Étranger, Hofheim, 29.09.2014.

Communio als Herausforderung in einem pluralen Kontext. Vortrag bei den Journée pastorales 2014 des paroisses catoliques françaises. Veranstalter: Aumônerie Générale des Français de l’Étranger, Hofheim, 29.09.2014.

Integrationspolitik in Deutschland. Hintergründe, Entwicklungen und Desiderate. Vortrag beim V. Internationalen Forum zu Migration und Frieden der Konrad-Adenauer-Stiftung, Berlin vom 11.-12.06.2014.

Migration als Ort der Theologie (Weltkirche und Mission, Bd. 4), Regensburg 2014 (Herausgeber).

Plädoyer für einen Perspektivwechsel in der Migrantenseelsorge am Beispiel der kroatischen Missionen, in: Verbum SVD 54 (2013) 3, S. 262–282.

mit Albert-Peter Rethmann: Pentekostalismus. Die Pfingstbewegung als Anfrage an Theologie und Kirche (Weltkirche und Mission, Bd. 1), Regensburg 2012 (Herausgeber).

mit Ermengildo Baggio und Valerio Farronato: Conferenza Episcopale – Germania, in: Battistella Graziano (Hg.): Migrazioni. Dizionario socio-pastorale, Cinisello Balsamo (Milano) 2010, S. 236–243.

“In allem uns gleich …”. Soziologische und theologische Perspektiven auf die pastoralen Herausforderungen der katholischen Kirche in Deutschland angesichts interner, multikultureller Vielfalt (Masterarbeit). Universität Osnabrück, Osnabrück 2009.

Die gesellschaftliche Diskriminierung der häuslichen Arbeit und ihre globalen Folgen. Universität Osnabrück, Osnabrück 2009.

Zwangsverheiratung in Deutschland im Spannungsfeld von Politik, Recht und normativer Erwartung. Universität Osnabrück, Osnabrück 2009.

Die demografische Falle. Sozialwissenschaftliche Migrationsforschung vs. Bevölkerungswissenschaft. Universität Osnabrück, Osnabrück 2008.

Il racconto della torre come chiave ermeneutica del fenomeno migratorio. Esegesi e lettura simbolica di Gen 11,1-9 (Dissertazione di licenza). Pontificia Università Gregoriana, Roma 1999.