Fr. Leonard Anetekhai

Herkunft: Nigeria, Diocese of Auchi

Studienort: Eberhard-Karls-Universität Tübingen
Fach: Kirchengeschichte
Qualifikationsziel: Promotion

Stipendiengeber:  MWI/missio Aachen
Gefördert seit: Oktober 2013

E-Mail: leonibus4real [at] yahoo [dot] com


Kurzbiographie

1987–1992 Adolo Grundschule, Benin City
1993–1998 Edokpolo, weiterführende Schule, Benin City
2000 P.C.-Tutor am Computerzentrum, Benin City
2000–2001 Spirituales Jahr am St. John of the Cross Seminary, Ekpoma
2001–2009 Seminary Allerheiligen, Uhiele-Ekpoma
2009 Priesterweihe
2009–2011 Diözesan-/Bischofssekretär, Auchi
2009–2009 Pfarrer der „Holy Name Catholic Church“, Iyuku
2009–2010 Pfarrvikar in der „Immaculate Conception Cathedral“, Auchi
2009–2013 Direktor für soziale Kommunikationsmittel
2009–2013 Chefredakteur der Diözesenzeitung „The Promise“, Auchi
2009–2013 Kaplan der „Catholic Nurses Guild“ in der Diözese Auchi
2010–2013 Rektor der „Holy Name Catholic Church“, Ikpeshi
2011–2013 Diözesankanzler der Diözese Auchi

Mein Forschungsprojekt

Mein Thema ist die Analyse der Konzepte von Staat und Kirche, die ich in Beziehung zu Augustinus Konzept von Kirche und Staat setze. Vor allem sein Konzept des Gottesstaates stellt eine Herausforderung für die menschliche Gesellschaft im Allgemeinen und für die Pastoral der Kirche in Nigeria im Besonderen dar: Welcher „Staat“ es sein will und wie es den Zweck der Geschichte erfüllt, Gottes Plan für uns zu entfalten.
Der Grund und die Bedeutung dieses Themas ist es, einen Spielraum für ein besseres Verständnis der Union zwischen Kirche und Staat zu schaffen, in dem Bemühen, eine gesunde Staat-Kirche-Beziehung zu fördern, wie es der Schutz der Menschenwürde und das Heil der Seelen verdient.

Meine Motivation, ein postgraduales Studium in Deutschland zu absolvieren

Die Motivation, in Deutschland zu studieren, stammt von der einfachen Meinung, dass es viel Forschungsmaterial über mein Thema gibt.