Pe. Aires de Sousa Santos

Herkunft: Pastos Bons in der Region Maranhão, Brasilien

Studienort: Theologische Fakultät Paderborn
Fach: Pastoraltheologie/Caritaswissenschaften
Qualifikationsziel: Promotion

Stipendiengeber: Adveniat
Gefördert seit: Oktober 2013

E-Mail: sanaiso [at] hotmail [dot] com


Kurzbiographie

1991–1994 Kleines Seminar (Grundschule), Balsas, Maranhão
1994–1995 Propädeutikum – Seminar São Antonio, São Luis, Maranhão
1995–1998 Bachelor in Philosophie – IESMA (IESMA) São Luis, Maranhão, Brasil
2001–2003 Spezialisierung in Klinischer Philosophie – Instituto Packter, Porto Alegre Rio Grande do Sul, Brasilien
2001–2003 Bachelor in Katholischer Theologie – Hochschule für Franziskanische Theologie und Spiritualität in Porto Alegre – Rio Grande do Sul, Brasilien
2004 Bachelor in evangelischer Theologie – Hochschule Vitória do Mearin, Maranhão, Brasilien
2004 Priesterweihe Fortaleza dos Nogueiras, Maranhao, Brasilien
2005–2011 Pfarrer – Pfarrei – Bom Jesus – Stadt: Sambaiba, Maranhão/ Pfarei – São Félix de Valois, Stadt, São Félix de Balsas, Brasilien
2006–2008 Spezialisierung zur Lehrbefungnis an Hochschulen – Hochschule FAESF, Pedreiras, Brasilien
2009–2010 Lizentiat in Philosophie – Hochschule Katholische Fakultät Anápolis, Goiás, Brasilien
2011–2013 Subisidiar/ Maria Frieden – Berlin/ Sankt Hedwig/Paderborn, Deutschland
2013 Promotionsstudium, noch nicht beendet

Mein Forschungsprojekt

Ich arbeite über das Thema: Basisgemeinden in Brasilien – Eine pastoraltheologische Untersuchung zum Wandel einer befreiungstheologisch inspirierten Sozialform der Kirche.

Die Veränderungen, welche die brasilianische Gesellschaft derzeitig durchlebt, erfordert eine Reflexion über das pastorale Wirken, besonders hinsichtlich der aktuellen Herausforderungen der Evangelisierung. So müssen sich auch die Basisgemeinden neu positionieren. Ausgehend von der Perspektive der Pastoralpraxis der kirchlichen Basisgemeinden werde ich die Prozesse der Veränderung unter verschiedenen Aspekten analysieren, denn es sind sehr viele Probleme der religiösen, kulturellen, sozialen und ökonomischen Transformationen zu berücksichtigen. Nach eigener Erfahrung, aufgrund meiner priesterlichen Tätigkeit im Raum von kirchlichen Basisgemeinden in Brasilien, möchte ich den Schwerpunkt dieser Arbeit auf das Thema legen: Basisgemeinden in Brasilien – eine pastoraltheologische Untersuchung zum Wandel einer befreiungstheologisch inspirierten Sozialreform der Kirche. Außerdem möchte ich den Ausführungen über die „Praxis“ eine theoretische Reflexion vor- und nachschalten. Die brasilianischen Basisgemeinden haben Probleme wie Landflucht, Stadtflucht (Urbanisierung), ökonomische Entwicklung – dennoch gedeihen sie trotz widriger Krisen wie neue Formen der Sklavenarbeit und ungerechte Verteilung neuer Arbeitsplätze.

Meine Motivation, ein postgraduales Studium in Deutschland zu absolvieren

Eine portugiesische Gemeinde in Berlin zu übernehmen.