Der Internet Explorer wird von Microsoft nicht mehr unterstützt. Bitte verwenden Sie einen anderen Browser.
Stipendiaten b
f
D
E Neuigkeit
Migration – Flucht – Integration

Kritische Politikbegleitung von der ‚Gastarbeiterfrage‘ bis zur ‚Flüchtlingskrise‘

Unter dem Titel „Migration, Flucht, Integration. Kritische Politikbegleitung von der ‚Gastarbeiterfrage‘ bis zur ‚Flüchtlingskrise‘“ erscheint im April 2017 ein Band des renommierten Migrationsforschers Prof. Dr. Klaus Bade. Indem der Autor eine Bilanz seiner Arbeit seit den 1980er-Jahren zieht, zeichnet er zugleich die Entwicklung des Dialogs zwischen Wissenschaft und Politik mit Blick auf die Fragen von Migration und Integration für den genannten Zeitraum nach. Der Begründer der historisch orientierten Migrationsforschung sieht sich dabei selbst als kritischen Politikbegleiter.
Foto: vgl. kjbade.de
„Der Band bietet auf über 600 Seiten eine umfassende Zusammenstellung von Bades kürzeren publizistischen Beiträgen, deren Adressatenkreis über die engere wissenschaftliche Community hinausging, übersichtlich thematisch bzw. debattengeschichtlich in zwölf  Abschnitte gegliedert, beginnend  mit den ersten Versuchen, im für die Einwandererintegration „verlorenen Jahrzehnt“ der 1980er Jahre unter Hinweis auf die deutsche Einwanderungswirklichkeit die Verweigerungshaltung der deutschen Politik gegenüber dem Thema aufzubrechen, über die Arbeit der Unabhängigen Kommission „Zuwanderung“ und die Enttabuisierung des Themas um die Jahrtausendwende bis hin zur „Flüchtlingskrise“ der Jahre 2015/2016“ (Dirk Halm, MiGazin, 08.03.2017).

 

In seiner Rezension unterstreicht Dirk Halm den hohen Wert dieser Publikation, der darin bestehe, dass er unter anderem publizistische Beiträge und Debatten erschließe, die vor der Verbreitung des Internets erfolgten und damit – anders als wissenschaftliche Arbeiten – ansonsten nur schwer zugänglich seien. Zudem stelle das Werk eine wertvolle Fundgrube für die wissenschaftliche Beschäftigung mit den einschlägigen Diskursen dar. Und schließlich zeigten Bades Ausführungen auf unmissverständliche Weise, dass und wie aus wissenschaftlichen Erkenntnissen eine gesellschaftliche Verantwortung erwachse, der es gerecht zu werden gelte.

 

Die historische Herangehensweise des Autors unterstreicht einmal mehr die gesellschaftliche Normalität von Migration und Integration und wirkt damit jenen geschichtsvergessenen Diskursen entgegen, die diese Phänomene dramatisierend als Ausnahmesituation darzustellen trachten.

 

Eine gute Nachricht für die potenziellen Leser dieses Buches: Es soll ab 21.04.2017 im Open Access auch online zur Verfügung stehen.

 

Quellen: kjbade.de | Dirk Halm, MiGazin, 08.03.2017 | Weitere Informationen

  • t

    Tobias Keßler

Weitere Neuigkeiten
Neuigkeiten
Aktuelles Heft der Lebendigen Seelsorge widmet sich dem Thema Weltkirche
Mit den Beiträgen rücken Themen aus den verschiedenen Teilen der Weltkirche in den Blick, die dort theologiegenerativ und pastoralkreativ wirksam sind.
18. Juli 2024
E
Neuigkeiten
CELAM: „Erneuerung der Ortskirchen in synodaler Perspektive“
Theologinnen und Theologen aus Latein- und Nordamerika sowie Europa treffen sich, um über Synodalität und die Erneuerung der Ortskirchen zu diskutieren. Die Tagung des CELAM soll einen wichtigen Beitrag zur Weltsynode leisten.
26. Juni 2024
E
Neuigkeiten
Bericht von der Jahrestagung Konferenz Weltkirche 2024
Die diesjährige Jahrestagung der Konferenz Weltkirche unter dem Titel „Gestörte Beziehungen. Kirche und Gesellschaft im Umgang mit dem kolonialen Erbe“ in Würzburg wurde vom IWM mitgestaltet.
20. Juni 2024
E