Der Internet Explorer wird von Microsoft nicht mehr unterstützt. Bitte verwenden Sie einen anderen Browser.
Stipendiaten b
f
D
E Neuigkeit
Zahlen und Fakten – Weltkirche in Deutschland

Am 17. Juli 2015 veröffentlichte die deutsche Bischofskonferenz die offizielle Statistik zur katholischen Kirche in Deutschland für das Jahr 2014.

In den verschiedenen Medien gab es zahlreiche Berichte, die sich vor allem mit dem dramatischen Schwund – also den Kirchenaustritten – von Katholiken beschäftigten. Die Statistik „Katholische Kirche in Deutschland. Zahlen und Fakten 2014/15“ drückt aber auch in Zahlen aus, wie präsent die Weltkirche in Deutschland ist – und Deutschland in der Weltkirche.
Weltkirche in Deutschland
Die meisten Katholikinnen und Katholiken dürften über Priester aus dem Ausland oder muttersprachlichen Gemeinden in engeren Kontakt mit der weltkirchlichen Dimension der katholischen Kirche kommen.

Im Jahr 2014 waren 2386 Priester aus dem Ausland in Deutschland tätig. Unter ihnen 1137 Weltpriester und 1249 Ordenspriester. Gemessen an der Gesamtzahl von 14.404 Priestern im Bistumsdienst beträgt ihr Anteil also 16,6%. Die meisten dieser Priester aus dem Ausland stammen dabei aus Polen und aus Indien.

Darüber hinaus gab es im vergangenen Jahr etwa 400 muttersprachliche Gemeinden. In diesen Gemeinden kommen Katholikinnen und Katholiken aus etwa 35 Sprachgruppen zusammen. Die stärksten Gruppen unter diesen Gemeinden stammen aus Polen, Kroatien, Italien, Spanien und Portugal. Betreut werden diese Gemeinden von ca. 500 Priestern und Ordensleuten.

Neben diesem pastoralen Engagement der Weltkirche in Deutschland gibt es auch den akademischen Bereich, in dem es zu engen Vernetzungen kommt. So befähigt der Katholische Akademische Ausländer-Dienst (KAAD) gegenwärtig 450 ausländische Studierende durch ein Stipendium zu einem (postgradualen) Studium in Deutschland.

Deutschland in der Weltkirche
Die katholische Kirche in Deutschland zeigt ihre Präsenz in der Weltkirche einerseits durch die Auslandsgemeinden, also deutschsprachigen Gemeinden außerhalb Deutschlands, und dem Engagement der verschiedenen Hilfswerke.

Die deutsche Bischofskonferenz unterhielt 2014 Auslandsgemeinden an 120 Orten in 57 Ländern. Zu diesen deutschsprachigen Gemeinden gehören auch etwa 50 hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie auch rund 50 nebenamtliche Welt- und Ordenspriester und Ordensfrauen.

Die katholische Kirche in Deutschland übernimmt ihre Verantwortung für die Weltkirche auch in Form der unterschiedlichen Hilfswerke (AdveniatBonifatiuswerkCaritas internationalMisereorRenovabisMissio und das Kindermissionswerk). 2014 wurden so Projekte in Afrika, Asien, Lateinamerika und Osteuropa im Umfang von rund 419 Millionen Euro gefördert.

  • t

    Markus Patenge

Weitere Neuigkeiten
Neuigkeiten
Jahrestagung Weltkirche & Mission 2024
Mit dem Thema „Gestörte Beziehungen. Kirche und Gesellschaft im Umgang mit dem kolonialen Erbe“ findet von 17. bis 19. Juni in Würzburg die Jahrestagung Weltkirche und Mission statt.
23. Mai 2024
E
Neuigkeiten
Die Rolle der Frau in der Kirche
Die „Rolle der Frau in der Kirche“ stand im Mittelpunkt einer Podiumsdiskussion in der Deutschen Botschaft beim Heiligen Stuhl in Rom.
22. April 2024
E
Neuigkeiten
Vielfalt in Einheit - Podium zum Synodalen Weg in Deutschland
Interessantes missio-ND-Podium unter dem Titel "Weltkirchliche Perspektiven auf den Synodalen Weg in Deutschland" anlässlich des ND-Kongresses in Bonn.
16. April 2024
E